Spezialität

Ich braue Leichtbiere mit geringerem Alkoholgehalt von 2,5-3% Vol. Dabei achte ich darauf, einen vollen Geschmack und ein außergewöhnliches Aroma zu erzielen. Dazu kommen beispielsweise bestimmte Spezialmalze wie Caramalz, Rauchmalz oder Röstmalz zum Einsatz. Auch Rohfruchtflocken aus Hafer, Gerste und Weizen können je nach Biertyp geeignet sein, die Geschmacksintensität auch bei einem leichten Bier zu steigern.

Der niedrige Akoholgehalt wird durch traditionelle Vorgehensweisen beim normalen Brauablauf erzielt, wie bspw.:

  • Niedrigere Gesamtmalzmenge
  • Gezielte Zusammensetzung der Malzschüttung mit solchen Anteilen, die weniger vergärbaren Zucker erzeugen
  • Rasten bei bestimmten Temperaturen während der Maischearbeit, um weniger vergärbaren Zucker zu erzeugen
  • Einsatz von bestimmten Hefestämmen, die weniger zu Aklkohol vergären

In Summe sollen alle Biere lecker schmecken und zu mehr einladen.